Was ist neu?


 

Dienstplan 3.8

 

Markierung einer Dienstart als Extradienst. Wird nur ein Extradienst für zusätzliche Dienste geplant, so erhält dieser alle eingetragenen Termine automatisch. 

 

Neue farbliche Fenstergestaltung und Anpassung der Fenstergrößen an höhere Auflösungen. Anpassungen für die Lauffähigkeit unter den Windows 10 Versionen.

 

Optimierung in der Planerstellung und Beseitigung von Programmfehlern.

 

 

Dienstplan 3.7

 

Das Fenster zur Verteilung der Dienste wurde komplett neu gestaltet. Nun ist der gesamte Plan in einer Tabelle sichtbar. Der Tabellenaufbau entspricht nun dem üblichen Aufbau des Plans: Für jede Dienstart gibt es eine Spalte, für jeden Tag gibt es eine Zeile. Dies erleichtert den Überblick bei der Planerstellung.

 

Es kann nun vor der Planerstellung ein Blanko- Plan ausgegeben werden, der alle bereits erfassten Wunschdienste enthält. Dieser Plan kann auch als Massen- Email automatisch versendet werden.

 

Bei bedeutenden Feiertagen berücksichtigt das Programm nun bei der Vergabe die in der Vergangenheit für diesen Feiertag eingeplanten Dienstteilnehmer. Dabei versucht das Programm Wiederholungen zu vermeiden.

 

Das Ende einer Befreiung führt nun automatisch zum Anpassen der Dienste- Anzahl in allen Wertungen auf den Durchschnitt aller Dienstteilnehmer. Dies erfolgt am Ende-Termin der Befreiung.

 

Es kann eine Feiertagsliste mit den Feiertagen des aktuellen Jahres gedruckt werden.

 

Zu jedem Feiertag kann zusätzlich ein Bereich von Tagen für die Feiertagsgruppen vereinbart werden. Dienstteilnehmer, die aufgrund Ihrer Zugehörigkeit zu einer Feiertagsgruppe keine Feiertagsdienste erhalten, sind damit auch die entsprechende Anzahl Tage vor und nach dem Feiertag von der Dienstvergabe ausgeschlossen.

 

Die Feiertagshistorie zeigt die Feiertage der letzten 10 Jahre mit den jeweils eingeplanten Dienstteilnehmern.

 

Der Dienstplan kann nun auch als Massenmail in 20er Blöcken an alle Dienstteilnehmer verschickt werden.

 

Die eMail für jeden Dienstteilnehmer kann nun automatisch einen frei einstellbaren Dateianhang enthalten.

 

Ein Urlaub, der innerhalb eines Wochendienstes beginnt, führt jetzt zum Ausschluss des Dienstteilnehmers für diesen Dienst für die gesamte Woche.

 

Für Sperrgruppen gibt es nun zusätzlich einen Zeitraum (0,1 oder 2 Tage), an denen die Mitglieder der Sperrgruppe im Einsatzfall nicht eingeplant werden.

 

Dienstplan 3.6

 

Dienstteilnehmer können Mitglied einer Sperrgruppe sein. Jeweils nur ein Mitglied einer Sperrgruppe hat an einem Tag Dienst. So kann z.B. erreicht werden, das bei einer Gemeinschaftspraxis jeweils nur ein Arzt zum Dienst eigeteilt wird.

 

Es kann ein Plan vor der Erstellung blanko ausgedruckt werden. Dieser Ausdruck eignet sich gut zur Erfassung der Wunschdienste für den nächsten Plan.

 

Das Programm kann optional vor jeder neuen Planerstellung alle Wertungen der Dienstteilnehmer zurücksetzen. Damit gelten die Wertungen jeweils nur für einen Plan. 

 

Dienstplan 3.5

 

Kein Dienst: Beim Erstellen des Plans kann nun auch ein Dienst nicht belegt werden (Schaltfläche „keiner“)

 

abhängige Dienstart: Für diese Dienstart wird der Dienstteilnehmer aus den Dienstteilnehmern entnommen, die am selben Tag in der eingestellten Wertung bereits einen Dienst hatten. Die Beispiel: "Nacharbeiten" ist eine Unterdienstart der Dienstwertung Tagesdienst. Müller, Meier, Schulzen haben am 1.5. Tagesdienst, dann wird einer von denen für Nacharbeiten ausgewählt. Bei der automatischen Vergabe ist dies der Dienstteilnehmer mit den wenigsten Diensten in dieser Dienstwertung.

 

Neue Methoden der Diensteverteilung: Alternativ zur bisherigen Methode – möglichst gleiche Dienste- Anzahl für jeden Dienstteilnehmer - gibt es jetzt zwei weitere Methoden.
Die Methode „Punktessystem“ ordnet jedem Wochentag eine Punktezahl zu (z.B. Sonntag – 4 Punkte, Samstag – 3 Punkte, Mo-Fr – 1 Punkt). Das Programm verteilt nun die Dienste so, das jeder Dienstteilnehmer möglichst die gleiche Punkteanzahl erhält.
Die Methode „feste Reihenfolge“ berücksichtigt keine Wochentage und keine Diensteanzahl bei der Vergabe.

 

Dienstplan 3

 

Folgende Neuheiten und Änderungen sind in der Version 3 enthalten:

  • Das Programm kann nun auch von mehreren Benutzern gleichzeitig im Netzwerk betrieben werden.
  • Es gibt jetzt Programmbenutzer mit bereichsweise einstellbaren Rechten (ändern, nur lesen, gesperrt).
  • Es können beliebig viele Planungsbereiche mit jeweils unabhängigen Daten angelegt werden.
  • Es ist möglich Daten einzelner Planungsbereiche dezentral zu bearbeiten, dazu können Daten ausgelagert und nach Bearbeitung wieder eingelagert werden.
  • Abrechnung Stunden (Tag/Nacht), Ausgabe auch bereichsübergreifend, Nachbearbeitung der geleisteten Stunden
  • Bereichübergreifend können Tagespläne ausgegben werden.
  • Erfassung zusätzlicher Daten der Dienstteilnehmer möglich - LA-Nummer, Kreditor, BSNR, Privatanschrift, Fachgruppe, Memo
  • Feiertagsgruppen - Die Dienstteilnehmer werden jeweils einer von zwei Gruppen zugeordnet. Feiertagsdienste werden nur an eine Gruppe vergeben, im nächsten Jahr bekommt nur die andere Gruppe Feiertagsdienste.
  • Zusätzliche Sperren: maximale Dienstanzahl pro Monat, Dienste an geraden/ungeraden Tagen
  • Datenbearbeitung auch in Tabellenform möglich, Schnelländerung großer Datenbestände
  • Nachbearbeitung der Pläne (gelebter Plan)
  • Alle Druckausgaben können auch als PDF-Datei ausgegeben werden.
  • Vorlagenverwaltung - Den Druckausgaben können verschiedene Vorlagen hinterlegt werden. Vor dem Ausdruck fragt dann das Programm nach der gewünschten Vorlage. Eine Vorlage kann jeweils als Favorit eingestellt werden.
  • Es gibt jetzt vier Varianten des Programms
    • kostenfreie Demoversion (begrenzte Laufzeit, sonst wie Vollversion) - Mit dieser Version kann mindestens ein Dienstplan mit allen Optionen komplett erstellt, bearbeitet und beliebig oft gedruckt werden.
    • Miniversion (ein Benutzer, ein Planungsbereich, max. zwei Dienstarten, max. 40 Dienstteilnehmer)
    • Vollversion (ein Benutzer, unbegrenzte Anzahl Planungsbereiche, Dienstarten usw., eigene Berichtsvorlagen, Internetmodul, ...), weitere Benutzer zukaufbar
    • Server- Version (2 Benutzer, zusätzlich: Abrechnung, Tagespläne, dezentrale Erfassung,...), weitere Benutzer zukaufbar